FANDOM



Das Green Valley, grünes Tal, war sechs Jahre nach Praimfaya II der einzige Ort auf der Erde mit Vegetation. Es wurde mit der Damocles Bombe von Paxton McCreary zerstört.

Nach Praimfaya II wird das grüne Tal zum Zuhause für Clarke und Madi, die die nukleare Apokalypse aufgrund ihr Nightblood überlebten. Sechs Jahre lebten die Beiden friedlich im Tal, bis Eligius Gefangene in einem Transportschiff im Tal landen. Im Krieg um Eden wird das Tal mit der Damocles Bombe von Paxton McCreary zerstört, sowie die restliche Erdoberfläche höchstwahrscheinlich endgültig unbewohnbar.

Geschichte

Das Dorf im Tal wurde vor der nuklearen Katastrophe vom Shallow Valley Clan bewohnt.

Mit seiner üppigen und wachsenden Vegetation stach aus es, nach Praimfaya II, dem Rest der sichtbaren Umgebung heraus. Es ist nicht bekannt warum das Tal von der Todeswelle, bis auf die Radioaktivität, verschont wurde. Im Tal und darum herum schien sich die Erde sich langsam, von der zweiten radioaktiven Verstrahlung, zu regenerieren, was ein Überleben wieder möglich gemacht hätte.

Clarke und Madi bewohnen das Tal für sechs Jahre, bis die Eligius Gefangenen im Tal landen und es für sich beanspruchen wollen. Nachdem der Bunker der Zweiten Dämmerung geöffnet wird, beginnt der Krieg um Eden in dessen Ende das Tal völlig durch die Damocles Bombe zerstört wird. Paxton McCreary beschloss das Tal zu zerstören, wen er es nicht besitzen kann. Die Damocles Bombe wird zur dritten nuklearen Katastrophe auf der Erde und führte höchstwahrscheinlich dazu, das die Erde endgültig unbewohnbar wurde.

Ehemaligen Bewohner

Galerie

Dieser Artikel oder Abschnitt ist ausbaufähig. Du kannst dem The 100 Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Siehe auch

Hauptorte

Erde • Erdumlaufbahn

Erde

Dropship der 100TondcArkadia (Camp Jaha) • Alpha StationMount WeatherTote ZonePolisBeccas InselFloukru ÖlplattformFarm StationBunker der Zweiten DämmerungGreen Valley

Erdumlaufbahn

ArkSky BoxAlpha StationFarm StationPolarisGo-Sci Ring

Zwei Sonnen System

Mond AlphaSanctum

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.