FANDOM


Warnzeichen
VORSICHT SPOILER!

Dieser Artikel enthält Spoiler zur sechsten Staffel
die in DE noch nicht veröffentlicht wurde.

Lesen auf eigene Gefahr!



Die Eligius III war ein interstellares Raumschiff der Eligius Corporation, das von der Erde stammte. Die vor der ersten Nuklearen Katastrophe gestartete Mission bestand darin, eine neue, weit entfernte bewohnbare Welt zu finden.

Es ist nicht bekannt, ob Eligius III zwischenzeitlich versucht hat, mit der Erde zu kommunizieren. Die Besatzung der Eligius IV nahm an, das die Crew erfolgreich auf dem neuem Planeten angekommen ist.

Etwa 200 Jahre nach ihrer Landung auf Mond Alpha, einem habitablen Planeten eines Zwei-Sonnen-Systems, folgen ihnen die letzten Überlebenden der Erde auf der Eligius IV.

Geschichte

v.Praim. I

In den 2080ern landete die Eligius III, nach einer Kolonialmission bei der sie 5 verschiedene bewohnbare Welten besuchten, auf Alpha, einem habitablen Planeten eines zwei-Sonnen-Systems. Eligius III sollte auf dem neuem Planeten nach Öl bohren, da die Ressourcen der Erde zu neige gingen.

Die Fahnen und Gebäude im Dorf tragen Unendlichkeitssymbole, was andeutet das Becca mit ihrer Technologie bei der Entwicklung geholfen hat.

n.Damoc.

Etwa 200 Jahre nach Landung auf Alpha, stoßen auch die letzten Überlebenden der Erde auf die Nachfahren der Eligius II Besatzung.

Besatzung

  • Lightbourne Familie

Im Lauf der Serie

Staffel Fünf

Als einzige noch lebende Zeitzeugen aus der Zeit vor Praimfaya I, wussten die Eligius Gefangenen zwar von der Mission der Eligius III, aber nicht, ob diese auch Erfolgreich waren. Die Eligius IV startete vor den nuklearen Krieg, weshalb die Crew nicht einmal von der apokalyptischen Katastrophe auf der Erde wussten.

Von Miles Shaw erfahren die Skaikru, das die Besatzung der Eligius III ebenfalls "Nightbloods" an Bord hatten. Auch das sie auf einem neuem Planeten nach Öl graben sollten, bevor sie auf eine Kolonialmission geschickt wurden. (Schlafende Riesen, Die Büchse der Pandora, Damokles (Teil 1), Damokles (Teil 2))

Staffel Sechs

Bellamy enthüllt, dass Eligius III gemäß den Akten eine Kolonialmission war und fünf Planeten erreichte und die Missionsteams auf jeder davon fallen ließen. Eligius III kam in die erste bewohnbare Welt namens "Alpha". Die Lightbourne Familie an Bord des Schiffes wird ebenfalls vorgestellt. Jordan Green und die anderen folgerten, dass Eligius III vor etwa 200 Jahren auf Alpha angekommen ist.

Galerie

Dieser Artikel oder Abschnitt ist ausbaufähig. Du kannst dem The 100 Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Trivia

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.