Fandom


Zeile 34: Zeile 34:
 
Aufgrund der begrenzten Ressourcen herrschten auf der [[Ark]] strenge Regeln und Gesetze, um das Überleben der Menschheit zu sichern. Während Erwachsene für ihre [[Verbrechen und Strafen|Verbrechen hingerichtet]] werden, bekommen minderjährige Straftäter, nach einer Haftstrafe bis zu ihrem 18. Geburtstag, die Möglichkeit auf eine zweite Chance.
 
Aufgrund der begrenzten Ressourcen herrschten auf der [[Ark]] strenge Regeln und Gesetze, um das Überleben der Menschheit zu sichern. Während Erwachsene für ihre [[Verbrechen und Strafen|Verbrechen hingerichtet]] werden, bekommen minderjährige Straftäter, nach einer Haftstrafe bis zu ihrem 18. Geburtstag, die Möglichkeit auf eine zweite Chance.
   
Geplant war, dass die [[Ark]] für 200 Jahre eine Heimat bietet, denn so viele Jahre sollte es dauern, bis die Erde nach dem [[Nuklearer Krieg|nuklearen Krieg]] wieder bewohnbar ist. Chefingenieur [[Jake Griffin]] entdeckt jedoch bereits nach 96 Jahren ein Leck in der Sauerstoffversorgung, welches auch ein Jahr nach seiner Entdeckung nicht behoben werden kann und sich zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für die gesamte Bevölkerung der Ark entwickelt. Um Sauerstoffressourcen zu sparen wird das Projekt "Die 100" vom [[Der hohe Rat|hohen Rat]] umgesetzt, bei dem 100 jugendliche Straftäter in einem [[Dropship]] auf die [[Erde]] geschickt werden. [[Thelonious Jaha|Kanzler Jaha]] sieht die Straftäter zwar als "entbehrbare Opfer" an, verspricht ihnen jedoch eine Begnadigung, sollten sie die Mission überleben. Unter ihnen befindet sich [[Bellamy Blake]], der sich mit Gewalt Zugang zum [[Dropship der 100]] verschafft hat.
+
Geplant war, dass die [[Ark]] für 200 Jahre eine Heimat bietet, denn so viele Jahre sollte es dauern, bis die [[Erde]] nach dem [[Nuklearer Krieg|nuklearen Krieg]] wieder bewohnbar ist. Chefingenieur [[Jake Griffin]] entdeckt jedoch bereits nach 96 Jahren ein Leck in der Sauerstoffversorgung, welches auch ein Jahr nach seiner Entdeckung nicht behoben werden kann und sich zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für die gesamte Bevölkerung der Ark entwickelt. Um Sauerstoffressourcen zu sparen, wird das Projekt "Die 100" vom [[Der hohe Rat|hohen Rat]] umgesetzt, bei dem 100 jugendliche Straftäter in einem [[Dropship der 100|Dropship]] auf die [[Erde]] geschickt werden. [[Thelonious Jaha|Kanzler Jaha]] sieht die Straftäter zwar als "entbehrbare Opfer" an, verspricht ihnen jedoch eine Begnadigung, sollten sie die Mission überleben. Unter ihnen befindet sich [[Bellamy Blake]], der sich mit Gewalt Zugang zum Dropship der 100 verschafft hat.
  +
 
[[File:Monitore Die Landung.jpg|thumb|220x220px|[[Abigail Griffin]] überwacht auf der [[Ark]] die Vitalzeichen der 100]]
 
[[File:Monitore Die Landung.jpg|thumb|220x220px|[[Abigail Griffin]] überwacht auf der [[Ark]] die Vitalzeichen der 100]]
Auf der Erde angekommen finden die 100 nicht nur heraus, dass die Erde bewohnbar ist, sondern auch das sie nie unbewohnt war. <sup><ref>Die Ark hatte sich, durch das plündern und ernten diverser Satelliten aus der Umlaufbahn um die Raumstation zu erweitern, selbst "Erdblind" gemacht, wodurch sie keine neuen Informationen über die Erde nach dem Krieg bekommen konnten.</ref></sup> Sie können diese Informationen aber nicht an die Ark weitergeben, da ihr Funkgerät bei der Landung beschädigt wurde. Der Funkkontakt zur Ark kann erst einige Tage später durch [[Raven Reyes]] repariert werden, die von [[Abigail Griffin]] in einer gestohlenen Rettungskapsel auf die Erde geschickt wird, weil der hohe Rat nicht mehr an den Erfolg der 100 glaubt und sich die Zustände auf der Ark zunehmend verschlimmern. {{Inuse}}
+
  +
Auf der [[Erde]] angekommen, finden die 100 nicht nur heraus, dass die Erde bewohnbar ist, sondern auch dass sie nie unbewohnt war. <sup><ref>
  +
Die [[Ark]] hatte sich, durch das Plündern und Ernten diverser Satelliten aus der Umlaufbahn, um die Raumstation zu erweitern, selbst "erdblind" gemacht, wodurch sie keine neuen Informationen über die Erde nach dem [[Nuklearer Krieg|Nuklearkrieg]] bekommen konnten.</ref></sup>
  +
Die Jugendlichen können diese Informationen aber nicht an die Ark weitergeben, da ihr Funkgerät bei der Landung beschädigt wurde. Der Funkkontakt zur Ark kann erst einige Tage später durch [[Raven Reyes]] repariert werden, die von [[Abigail Griffin]] in einer gestohlenen [[Dropship#Ravens Rettungskapsel|Rettungskapsel]] auf die Erde geschickt wird, weil der [[Der hohe Rat|hohe Rat]] nicht mehr an den Erfolg der 100 glaubt und sich die Zustände auf der Ark zunehmend verschlimmern. {{Inuse}}
   
 
== Im Lauf der Serie ==
 
== Im Lauf der Serie ==

Version vom 25. Dezember 2017, 22:34 Uhr

Dieser Artikel behandelt die Gruppierung der 100 Jugendlichen.
Siehe auch die gleichnamigen Artikel zur Serie oder Roman.


Die 100, Delinquenten oder Eindringlinge sind eine Gruppe der Sky People, bestehend aus 100 jugendlichen Straftätern.

Die Ark sollte ihren Bewohnern eine sichere Heimat bieten, bis die Erde wieder bevölkerbar ist. Zur Sicherheit gehörte auch, dass erwachsene Straftäter mit dem Tod bestraft und Jugendliche bis zu ihrer Volljährigkeit eingesperrt werden und eine Chance auf Begnadigung erhalten.

Durch einen technischen Defekt, bei dem Sauerstoff verloren ging, war die Regierung der Arj dazu gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen, um Ressourcen zu sparen. Der hohe Rat schickt daraufhin 100 Jugendliche auf die Erde, die herausfinden sollen, ob die Menschheit wieder dorthin zurückkehren kann. Als Belohnung sollten die Jugendlichen alle begnadigt werden, vorausgesetzt, sie überleben und die Erde ist wieder bewohnbar.

Zusätzlich kommen Bellamy Blake, der sich mit Gewalt Zugang zum Dropship verschafft, und Raven Reyes, die mit Hilfe von Abigail Griffin in einer Rettungskapsel auf die Erde reist, dazu.

Geschichte

Aufgrund der begrenzten Ressourcen herrschten auf der Ark strenge Regeln und Gesetze, um das Überleben der Menschheit zu sichern. Während Erwachsene für ihre Verbrechen hingerichtet werden, bekommen minderjährige Straftäter, nach einer Haftstrafe bis zu ihrem 18. Geburtstag, die Möglichkeit auf eine zweite Chance.

Geplant war, dass die Ark für 200 Jahre eine Heimat bietet, denn so viele Jahre sollte es dauern, bis die Erde nach dem nuklearen Krieg wieder bewohnbar ist. Chefingenieur Jake Griffin entdeckt jedoch bereits nach 96 Jahren ein Leck in der Sauerstoffversorgung, welches auch ein Jahr nach seiner Entdeckung nicht behoben werden kann und sich zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für die gesamte Bevölkerung der Ark entwickelt. Um Sauerstoffressourcen zu sparen, wird das Projekt "Die 100" vom hohen Rat umgesetzt, bei dem 100 jugendliche Straftäter in einem Dropship auf die Erde geschickt werden. Kanzler Jaha sieht die Straftäter zwar als "entbehrbare Opfer" an, verspricht ihnen jedoch eine Begnadigung, sollten sie die Mission überleben. Unter ihnen befindet sich Bellamy Blake, der sich mit Gewalt Zugang zum Dropship der 100 verschafft hat.

Monitore Die Landung

Abigail Griffin überwacht auf der Ark die Vitalzeichen der 100

Auf der Erde angekommen, finden die 100 nicht nur heraus, dass die Erde bewohnbar ist, sondern auch dass sie nie unbewohnt war. [1] Die Jugendlichen können diese Informationen aber nicht an die Ark weitergeben, da ihr Funkgerät bei der Landung beschädigt wurde. Der Funkkontakt zur Ark kann erst einige Tage später durch Raven Reyes repariert werden, die von Abigail Griffin in einer gestohlenen Rettungskapsel auf die Erde geschickt wird, weil der hohe Rat nicht mehr an den Erfolg der 100 glaubt und sich die Zustände auf der Ark zunehmend verschlimmern.

Warnzeichen An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte diese Vorlage wieder entfernt werden.

Im Lauf der Serie

Heimat

Ark

→ Hauptartikel: Ark

Sky Box

Die Sky Box ist das Gefängnis der Ark und damit das letzte Zuhause der Delinquenten, vor ihrer Landung zur Erde.

Erde

→ Hauptartikel: Erde

Dropship der 100

→ Hauptartikel: Dropship der 100

Mount Weather - Ebene 5

Arkadia

→ Hauptartikel: Arkadia

Mitglieder

Am Leben

Verstorben

Verbleib unbekannt

Namen auf dem Überwachungsmonitor

  • 167 Octavia Blake
  • 201 Mischa Rosen
  • 202 Katherine Wigzell
  • 212 John Mbege
  • 218 Tim Bartlett
  • 219 Olivier Grand
  • 220 Finn Collins
  • 222 Troy Gibbons
  • 223 Mike Bogdanovic
  • 225 Mark Black
  • 234 Justin Giles
  • 235 Paul Slater
  • 240 Jeff Trebenski
  • 241 Brad McMurray
  • 246 Robert Stanhope
  • 247 Rebecca Lee
  • 258 Studrt Lennox
  • 275 Megan Pass
  • 277 Kath Colonna
  • 283 Brenda Turner
  • 285 John Murphy
  • 295 Shalia Edl
  • 299 Amanda Wowryk
  • 301 Masayo Takada
  • 311 ?? Bogdaravic
  • 313 Guy Henriksen
  • 315 Glen Dickson
  • 317 Liza Warren
  • 319 Clarke Griffin
  • 325 Wells Jaha

Trivia

  • Nicht von allen Delinquenten ist bekannt, warum sie eingesperrt wurden.

Galerie

Zitate

Referenzen

  1. Die Ark hatte sich, durch das Plündern und Ernten diverser Satelliten aus der Umlaufbahn, um die Raumstation zu erweitern, selbst "erdblind" gemacht, wodurch sie keine neuen Informationen über die Erde nach dem Nuklearkrieg bekommen konnten.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.