FANDOM



I wasn't fighting for Skaikru today. I thought I was fighting for myself, but I now know that's not true either. I was fighting for us all. Skaikru will not take the bunker alone. We will share it equally because we are equal. We are one clan and we will survive Praimfaya together. Odgeda.
Octavias Rede nach ihrem Sieg, Das letzte Konklave


Der Bunker der Zweiten Dämmerung, Beccas Krypta, war der Bunker eines Endzeitkultes, unterhalb von Polis. Er beherbergte n. Praim. II jeweils 100 Mitglieder jedes Clans der Koalition, inklusive Skaikru.

Gebaut wurde der Bunker vom Endzeitkult die Zweite Dämmerung, angeführt von Bill Cadogan. Über 100 Jahre nach seiner Erbauung wurde er zur Heimat von 1200 Groundern und Sky People, als durch eine nukleare Apokalypse die Erdoberfläche erneut unbewohnbar wurde.

Angeführt wurden die Überlebenden von Octavia Blake, die durch den Sieg in dem finalen Konklave zum Commander der Koalition wurde. In den Sechs Jahren n. Praim. II herrschte Octavia als "Rote Königin", bis der Bunker durch Bellamy Blake und den Eligius Gefangene geöffnet wurde.

Vergangenheit

Zwei Jahre vor dem nuklearen Krieg, verkaufte Cadogan die Immobilienbestände des Kultes, generierte damit viele Millionen Dollar und behielt ein Grundstück. Das Haus, in dem Cadogan seine Kindheit verbrachte und bereits über einen kleinen Bunker verfügt, den sein Vater baute.

Zwei Wochen bevor die ersten Raketen einschlagen, hielt er eine Rede vor einer großen Menschenmasse und sprach davon, dass auch Technologie eine Waffe in den Händen der Menschen geworden ist.

Ob die Mitglieder der Zweite Dämmerung den nuklearen Krieg im Jahre 2052 im Bunker überlebten, ist nicht bekannt. Allerdings wurde der Bunker, Jahre später, zu Beccas Krypta.

Geschichte

v. Praim. II

Mit einem Tipp von Niylah, der Hilfe von Marcus Kane, Monty Green, Indra und Gaia, macht Thelonious Jaha den Bunker der Zweiten Dämmerung unterhalb von Polis ausfindig. Nach etlichen Fehlschlägen verbleibt der Bunker als letzte Überlebensmöglichkeit, allerdings nur mit Platz für 1200 Überlebende. (Das zwölfte Siegel)

4x12 Octavia

Octavia als neuer Commander

Um jedem Clan eine faire Chance auf den Bunker zu geben, wird ein finales Konklave abgehalten, bei dem jeder Clan einen Champion in einen Kampf auf Leben und Tod schickt. Nach einem langen Kampf geht Octavia Blake als Siegerin für Skaikru aus dem Kampf, womit sie auch der neue Commander ist. Statt den Bunker nur für die Sky People zu beanspruchen, verkündet Octavia, dass der Bunker zu gleichen Teilen zwischen den Clans aufgeteilt wird.

Gegen die Regeln des Konklave, besetzen Clarke Griffin und Thelonious Jaha jedoch heimlich den Bunker mit den 464 überlebenden Sky People aus Arkadia. Aus Furcht vor einer Verstrahlung, weigert sich Clarke, die Bunkertüre zu öffnen, obwohl sich unter den Ausgeschlossenen auch Octavia und Kane befinden. Bellamy Blake und Abigail Griffin rebellieren gegen diese Entscheidung und können schließlich doch die Tür zum Bunker öffnen, um den Bunker rechtmäßig mit den anderen 11 Clans zu teilen. (Das letzte Konklave, Die andere Seite)

Jedoch nicht alle Sky People wollen ihren Platz im Bunker kampflos aufgeben. Sie bringen alle Mitglieder der Skaikru in eine Vorhalle des Bunkers und Octavia gibt ihnen 12 Stunden Zeit, um sich für 100 Überlebende zu entscheiden. Während Kane und Abby eine Lotterie abhalten, will Jaha diese Entscheidung nicht akzeptieren.

Gemeinsam mit Geoff Hardy, Vater eines 5 jährigen Sohnes, wiegelt er eine Masse an Menschen auf, die um ihren Platz kämpfen wollen. Eine Eskalation kann durch Kane verhindert werden, der Jaha klar macht, dass eine Rebellion den Tod aller zur Folge hätte. Mit Clarkes Liste wird schlussendlich entschieden, wer im Bunker bleiben darf und wer nach draußen gebracht wird. (Die Auserwählten)

Mit Octavia als Commander, überleben 1.200 Menschen die Todeswelle im Bunker unterhalb von Polis. 6 Jahre und 7 Tage später befinden sich diese Überlebenden noch immer in dem Bunker, obwohl der Aufenthalt nur für 5 Jahre geplant war. (Praimfaya)

n. Praim. II

Den Bewohnern wird schon kurz nach der Todeswelle vor Augen geführt, dass sie auch nach Ablauf der Frist von fünf Jahren, den Bunker nicht verlassen können: Der einzige Ausgang ist von draußen durch Trümmer versperrt. Mit der Gewissheit, der Bunker wohn nie wieder verlassen, brach unter den Bewohnern großes Chaos aus, den alle Vorräte waren selbst für die benötigten fünf Jahre sehr knapp.

Einen Monat n. Praim. II kam es daher zu einer Skaikru Meuterei, deren Rädelsführerin Kara Cooper schließlich durch Octavia besiegt und in einen Gladiatorenkampf geschickt wurde. Octavia tötete während dieser Auseinandersetzung mehrere Menschen und prägte die Phrase "Du bist Wonkru oder der Feind. Entscheide dich." Nach etwa zwei Jahren im Bunker verwüstete ein Pilz die Ernte und die Pflanzen der Farm. Für ein Jahr waren die Bewohner des Bunkers dazu gezwungen, die Opfer der Arenakämpfe zu essen um nicht selbst zu sterben.

Nach über Sechs Jahren wurde der Bunker wieder geöffnet und die Bewohner befreit. Bellamy Blake machte mit den Eligius Gefangenen einen Deal, da diese über die erforderlichen Bergbau Maschinen verfügten. Von den ehemals 1200 Bewohnern wurden 814 lebend aus dem Bunker geholt.

n. Damoc. blieb der Bunker zerstört und verlassen zurück, als die Überlebenden die Eligius IV bestiegen.

Aufbau

Der Bunker ist so ausgestattet, das er rund 1200 Menschen für 5 Jahre versorgen kann. Er liegt unterirdisch unter einer Luke, die nur mit einem besonderen "Schlüssel" geöffnet werden kann. Er besteht aus sechs Stufen die mit A bis F bezeichnet sind.

Stufe C enthält die Hydrofarm und den Wasserrecycler, die vollständig automatisch arbeiten können, falls der Rest des Bunkers versagt. Die Cafeteria befindet sich ebenfalls auf dieser Ebene. Stufe D enthält den Stromgenerator. Der Bunker umfasst auch ein unterirdisches Filtersystem für Wasser- Sauerstoff- und Luftaufbereitung, einen medizinischen Bereich und Luftschleusen, Vorräte und Schutzanzüge.

Der Kult schmückte den Bunker mit Schildern, Fahnen und Plakaten mit Logos und Sprüchen der Zweiten Dämmerung.

Bewohner

Für einen Zeitraum von 5 Jahren sollte der Bunker Platz für 1.200 Überlebende bieten.

Unter den Bewohnern befanden sich anfangs jeweils 100 Mitglieder jedes Clans der Koalition, inklusive Skaikru. Die einzige Ausnahme war Floukru, die mit dem Tod ihrer Anführerin Luna das letzte lebende Mitglied verlor.

Trivia

Galerie

Referenzen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.